• Navigation
  •  
    Seite empfehlen

    Seite empfehlen

BDD

BDD_Logo

Um die Zufriedenheit der Kunden im Direktvertrieb sicher zu stellen, bietet der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) in Kooperation mit dem Online-Schlichter des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz die Möglichkeit, Unstimmigkeiten beim Kauf im Direktvertrieb online beizulegen. Die Schlichtung wird vom Online-Schlichter durchgeführt, wenn folgende Punkte zutreffen:

  1. Sie sind Kunde eines Direktvertriebsunternehmens, das Mitglied im BDD ist und sich dem Schlichtungsverfahren angeschlossen hat.
  2. Es handelt sich um eine Streitigkeit über einen im Direktvertrieb geschlossenen Vertrag.
  3. Sie haben bereits selbst versucht, eine gütliche Einigung mit dem betreffenden Unternehmen herbeizuführen.

Hat das Unternehmen Ihrem Anliegen innerhalb von vier Wochen nicht entsprochen, wenden Sie sich bitte zunächst an den BDD. Bitte verwenden Sie hierfür ausschließlich das Formular, das Sie hier herunterladen können. Füllen Sie es bitte aus und reichen Sie es beim BDD ein. Formulieren Sie bitte Ihr Anliegen möglichst präzise und beantworten Sie bitte alle im Formular gestellten Fragen. Es ist hilfreich, wenn Sie Unterlagen (in Kopie) beifügen, die der Erfassung Ihres Anliegens dienlich sind. Hierzu zählt z.B. der mit dem Unternehmen über den Beschwerdesachverhalt geführte Schriftwechsel.

Bitte schicken Sie dann das Beschwerdeformular und die dazu gehörenden Unterlagen an folgende Adresse:

Per E-Mail:
info@direktvertrieb.de

Per Post:

Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.
Bundesallee 221
10719 Berlin

Der BDD wird zunächst versuchen, zwischen Ihnen und dem Unternehmen zu vermitteln.

Sollte eine einvernehmliche Lösung auf diesem Wege nicht zu erreichen sein, wird der BDD Ihr Anliegen an den Online-Schlichter weiterleiten. Im Weiteren richtet sich das Verfahren nach der Schlichtungsordnung des Online-Schlichters.

Bitte beachten Sie:

Eine Weiterleitung an den Online-Schlichter durch den BDD kann grundsätzlich nur erfolgen, wenn Sie folgende Fragen mit „nein“ beantworten können:

•    Haben Sie Ihr Anliegen bereits einer staatlichen Stelle oder einem Gericht zur Kenntnis gebracht?

•    War oder ist Ihr Anliegen bereits Gegenstand eines Schieds- oder Schlichtungsverfahrens?

•    Wurde ein Antrag auf Prozesskostenhilfe - mangels Aussicht auf Erfolg - abgewiesen?

•    Wurde bereits ein außergerichtlicher Vergleich herbeigeführt?

•    Ist der Anspruch bereits verjährt und hat sich das Unternehmen auf die Verjährung berufen?

Mehr Informationen zum Schlichtungsverfahren. Für Rückfragen steht Ihnen das Team des BDD jederzeit gerne zur Verfügung, am besten per E-Mail unter info@direkvertrieb.de




Kooperationspartner

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Kooperationspartnern.

Trägerstruktur

Der Online-Schlichter ist angesiedelt beim Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.. Lesen Sie bitte hier weiter

Kostenfallen

Schlichtung setzt Kooperation voraus. Eine solche ist bei Fallenstellern meist nicht gegeben. Bevor Sie Ihren Fall einstellen, lesen Sie bitte hier weiter